Vertrauen ist Team-Arbeit

Allgemein

Vertrauen in den Team-Partner

Beim Mantrailing im Double-blind wissen weder der Hundeführer noch die Begleitperson, welchen Weg die gesuchte Person gegangen ist.

Um ans Ziel zu kommen, MUSS dem Hund vertraut werden, dass er seine zugewiesene Aufgabe erfüllt. Als Mensch am Ende der Leine bleibt mir zu entscheiden, ob der Hund gerade sucht – oder eben nicht mehr sucht – und ob er sich meiner Meinung nach noch auf der richtigen Spur befindet oder diese verloren hat.

Die Erfahrung zu machen, dass der Hund mit Begeisterung seinen Job macht und zum Ziel findet, ist einfach genial.

Im Video seht Ihr Amigo und mich bei der entscheidenden Kreuzung im Double-blind. Sich voll und ganz auf seinen vierbeinigen Partner verlassen zu können fühlt sich sehr gut an. Er kann natürlich Fehler machen – aber die mache ich auch. Im Team bügelt einer den Fehler des anderen aus. Auch dies gehört für mich zum gegenseitigen Vertrauen. Mit jedem Trail wachsen wir noch ein Stück enger zusammen.

Vertrauen ist keine Einbahnstraße – und das ist gut so!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Mehr erfahren